Shadowlife


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Irish Pub

Nach unten 
AutorNachricht
NPC
Adminchara
Adminchara
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Irish Pub   Mi Jan 06, 2010 10:13 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tora
Tinúviel's rechte Hand
Tinúviel's rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 27.12.09
Alter : 24
Ort : Hier, Ici, here, ... ähmm ... keine anderen sprachen vorhanden

Kurz infos
Orden: Kage no teikoku
Gesinnung: Neutral
Alter: 19

BeitragThema: Re: Irish Pub   So Jan 17, 2010 4:05 pm

Tora, Tybalt pp. Der große Stadtpark, Waldweg

Tora betrat vor Tybalt den Raum und schaute sie kurz um. Sie warf einen kurzen Blick auf die Uhr. ~ Halb eins also ... ~ Sie blickte sich um. Im Allgemeinen strahlte dieser Pub eine sehr freundliche und warme Atmosphäre. Das Feuer im Kamin loderte stark und strahlte eine wohlige Wärme aus, die Tora dazu veranlasste ein paar Sekunden lang zu viel vor ihm zu stehen und ihren Körper aufzuwärmen. Nicht, dass ihr die kälte etwas ausgemacht hätte, die drausen herrschte, dennoch war es auch mal schon wieder in einem warmen Raum zu sein. Dann blickte sie zu Tybalt. Sie ging nun ein paar Schritte und sezte sich in eine Ecke des Raumes mit dem Rücken zur Wand. Sie wartete, bis Tybalt sich ihr gegenübersezte und schaute ihn an. Ihr Kinn hatte sie auf ihre Handrücken gelegt. "Und? Wie viel hast du vor mir zu Zahlen?" fragte sie, als wäre sie ein Unschuldiges Mädchen. " Du musst mir mindestens den Betrag auszahlen, den ich jetzt verliere, weil ich dich nicht umbringe. Dessweiteren müsstest du mir Schutz vor den ..." Sie schweig, als sie sah, dass eine Kellnerin kam und lächelte diese freundlich an.
"Ich hätte gerne ein Bier" sagte Tora zu ihr. Sie war nicht besonders wählerisch. Zu mindestens, wenn sie eingeladen wurde.

Nachdem die Kellnerin gegangen war schaute sie wieder Tybalt an. "Vor den Mördern geben, die dann wohl auf mich angesezt werden, da ich den Job nicht vollendet habe." beendete sie schließlich ihren Satz. Sie musterte jeder seiner Bewegungen genau. ~ Vielleich erhalte ich so einen einblick in ihr Versteck.~ Dachte sie schweigend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tybalt
Richards rechte Hand
Richards rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 22.12.09

Kurz infos
Orden: Yuuai no hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: c.a 27

BeitragThema: Re: Irish Pub   So Jan 17, 2010 8:49 pm

pp: Der große Stadtpark, Waldweg

Gähnend betrachtete er den Irish Pub beim hineingehen. Schon eine Weile war er nicht mehr hier gewesen. Die Wärme des Raumes ließ ihn lächeln. Hitze und Kälte machten ihm schon lange nichts mehr aus da trainierte ihm Richard ab dennoch war es schön aus der Kälte rauszukommen und das feuer zu betrachten welches im Kamin brannte. Feuer ließ ihn immer schlucken. Dennoch gab es ihm eine gewisse Ruhe. Es erinnerte ihn an früher an die Zeit als er noch William war,als er noch ein Kind war. Das Feuer begleitete ihn immer wo er hinging,es war wie ein treuer Bgeleiter auf seinem Weg. Langsam folgte er Taiga zum Tisch und setzte sich gegenüber zu ihr.Doch er machte nicht die Anstalten zu sprechen. Sein Blick ging durch den Raum,vieles hatte sich seit dem letzten Mal verändert. Nicht nur die Dekoration war anders sondern auch die Angestellten und die Tische. Sogar der Kamin war neu. Selbst die Bar war erneuert worden als wäre der Irish Pub gänzlich neu. Nachdenklich legte er die Stirn in Falten und packte die kellnerin am Arm bei der Taiga bestellte. "Was ist mit Maria und den anderen Kellnerinen passiert und dem Barmann und wieso ist alles neu? ,fragte er und ließ den Arm der Kellnerin wieder los. Nachdem die Kellnerin aufhörte schnell zu atmen weil sie erschrak fing sie an zu reden. "Nun vor einiger Zeit brannte es hier schrecklich und die Gäste sowie die Angestellten starben,weil die Decke einstürzte und die Tür versperrte. Ich bin vor dem Vorfall eingestellt worden hatte aber Glück,dass ich an dem Tag krank war und nicht kommen konnte. maria erzählte mir von ihnen,ihr seid Tybalt nicht wahr,sprach die Kellnerin und hörte auf zu lächeln da sie lange Zeit in Therapie war. Seufzend wirkten seine Augen beinahe traurig,doch nur für einen Moment denn sie blickten wieder kalt in den Raum. Als Antwort gab er nur ein Nicken von sich und überlegte wieder,der Name der neuen Kellnerin war Laura das sah er an dem Namensschild, Welcome My Name is Laura mehr stand nicht darauf. "Laura...Met..,brachte er nur hervor und sah als sie wegging wieder zu Taiga. "Ich gebe dir das doppelte was du verlierst und beschütze dich vor den Mördern das ist kein Problem. Ich weiß wo man sich gut verstecken kann den Ort kennt niemand ausser diejenigen die bereits wissen wo er ist ",erklärte er und blickte sich um ob jemand lauschte. Natürlich sollte sie denken er würde das Hauptquartier meinen ,doch für den Augenblick war es sicherer wenn sie nicht zuviel wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tora
Tinúviel's rechte Hand
Tinúviel's rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 27.12.09
Alter : 24
Ort : Hier, Ici, here, ... ähmm ... keine anderen sprachen vorhanden

Kurz infos
Orden: Kage no teikoku
Gesinnung: Neutral
Alter: 19

BeitragThema: Re: Irish Pub   So Jan 17, 2010 9:30 pm

Schweigend betrachtete sie ihn und wunderte sich im Stillen. ~ Ist er wirklich so dumm, mich in ihr Hauptquatier zu brinden?~ Sie zog eine Braue hoch udn schaute ihn skeptisch an. "Du willst mir das doppelte auszahlen?" Sie konnte kaum gleuben, dass er so einfach mit dem Geld umging. Jedoch musste sie lächeln. Es würde eine berreicherung ihres eigenen kleinen Vermögens darstellen. Sie schwieg kurz und ließ eine Menge Zahlen durch ihren Kopf gehen. Ein paar wichtige Einkäufe, die sie noch zu erledigen hatte bestimmte Auszahlungen und weitere eigentlich uninterissante Geldsummen. Sie fragte sich, wie viel sie von ihm nehmen sollte, um wichtige Geldbeträge zurück zu zahlen und dass es dennoch nicht zu übertrieben ist. Dann hielt sie ihm die Hand hin. "Ich denke mal ... Wir sind im Geschäft" sagte sie schließlich. Sie wusste nciht genau, ob er sie wirklich in ihr Haptquatier bringen würde. Dennoch war allein schon das Geld sehr hilfreich. Sie btrachtete ihn mit ihren tiefgründigen und sanften Augen und atmete tief ein. Niemnd, der ihr bis jetzt in die Augen geschaut hat, hätte sich gedacht, dass diese sanften Rehaugen zu einer Kaltblütigen Mörderin gehörten. Doch so war es nunmal. Dann schaute sie ihm in die Augen. Jetzt im Licht fiel ihr erst auf, dass seine Augen rot waren. ~ Wie seltsam.~ Dachte sie sich schweigend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tybalt
Richards rechte Hand
Richards rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 22.12.09

Kurz infos
Orden: Yuuai no hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: c.a 27

BeitragThema: Re: Irish Pub   Di Jan 19, 2010 12:07 am

Tybalt betrachtete die Augen von Tora und überlegte. Verwirrt drückte er gegen die Luft um seine Brille hochzuschieben,fand aber nichts. Sein Kopf legte sich schief als ihm klar wurde,dass er weder Kontaktlinsen noch eine Brille trug. Seufzend glitt er mit der Hand in seine Tasche und holte seine Kontaktlinsen heraus. Wieso er eine Brille trug und Kontaktlinsen brauchte,wer weiß. Wieso seine Augen Rot warn lag nicht daran,dass er ein Albino war mehr war es ein Unfall..oder auch nicht? "Gut..,meinte er nur und nahm ihre Hand. Sie war rauer als Erwartet. Grinsend zog er die Hand zurück und betrachtete die Kontaktlinsendose. Viele Menschen begutachteten seine Rote Augen mit einer gewissen Abneigung als wäre er eine Art Mutant,weil er keine weißen Haare und auch keine bleiche Haut. Seufzend öffnete er die Linsendose und tat die Kontaktlinsen in die Augen hinein. Seine Augen waren nun blau,ein unnatürliches Blau könnte man meinen,dennoch war es die Farbe seiner Augen vor dem Unfall. "Nun gut,wieviel hätetst du bekommen oder eher wieviel willst,da ich nicht glaube,dass du mir die Wahrheit sagen würdest ",erklärte er und strich sich durch die Haare als Laura wiederkam. Sie brachte mit einem leichten Lächeln auf den Lippen die Getränke. Man sah ihr an,dass sie sich ungern an die Vergangenheit erinnerte. Schnell ging sie wieder und Tybalt nahm den Metbecher in die Hand. Wirklich Lust zu trinken hatte er nicht,dennoch wäre es unhöflich ohne die Dame zu trinken deshalb wartete er ab bis Taiga ihr Glas erhob und mit ihm anstieß. "Zum Wohl...,meinte er noch bevor er anfing den Kirschmet zu trinken. ~Rot wie Blut....~,ging es ihm durch den Kopf und betrachtete Taiga aus dem Augenwinkel heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tora
Tinúviel's rechte Hand
Tinúviel's rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 27.12.09
Alter : 24
Ort : Hier, Ici, here, ... ähmm ... keine anderen sprachen vorhanden

Kurz infos
Orden: Kage no teikoku
Gesinnung: Neutral
Alter: 19

BeitragThema: Re: Irish Pub   Di Jan 19, 2010 9:30 pm

Ein hinterhältiges Lächeln erschien auf Tora Gesicht, als er von der Geldsumme sprach. Doch bevor sie ansezte zu sprachen erschien Laura wieder in der Nähe und die beschloss mit ihrer Antwort zu warten, bis sie die Getränke abgestellt hat und wieder Verschwunden war. Dann hob sie ihr Glas und stoß mit ihm an. "Ja wies kommt" war jedoch nur ihre gelangweilte Antwort auf sein zu prosten. Sie war nicht besonders angetan vom trinken auch wenn sie durchaus eine menge verturug. Nachdem das braunhaarige Mädchen einen Schlug getrunken hatte schaute sie wieder Tybalt an. Die junge Frau leckte verträumt ihre Schneidezähne, während sie nocheinmal alles im Kopf nachrechnete und dann kühl : "1379 Jil" sagte. Vielleicht hätte sie mehr sagen sollen. Aber um ehrlich zu sein: Sie hatte nciht das bedürfnis mehr zu verlangen. Also beließ sie es bei dieser antwort und schaute ruihgt zu, wie Tybalt sein Trinken Schluck für Schluck trank. Sie war nich an ihm interissiert aber dennoch gab er ein interissantes Beobachtungsobjekt ab. ~ Ich würde das doppelte drum wetten, dass der andere Typ sein Chef ist.~ dachte sie sich, schwieg jedoch als sie ein paar Gedanken an den seltsamen Mann vorhin verschwendete.~ Dann schloss sie kurz ihre Augen und hatte erneut ihr Bambigesicht aufgesezt. "Und was ist jetzt mit dem versprochenen Schutz? Wohin werdet ihr mich bringen, Herr Anwalt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tybalt
Richards rechte Hand
Richards rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 22.12.09

Kurz infos
Orden: Yuuai no hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: c.a 27

BeitragThema: Re: Irish Pub   Sa Jan 23, 2010 2:07 am

Der Blick des Anwalts veränderte sich,er war nicht mehr Kalt sondern hatte etwas berechnendes. Die Summe die das Mädchen nannte war beinahe schon zum Lachen,kein Auftraggeber würde so eine Summe als Gehalt geben. " 2758....das Doppelte hab ich gesagt . Seine Fähigkeiten im Kopfrechnen waren nicht unbedingt die besten vorallem wenn seine Gedanken wonanders waren. "Aber das Geld bekommst du nur wenn unser Geschäft abgeschlossen ist ,erklärte er und blickte zu Laura. Die Kellnerin sah etwas mitgenommen aus,wieder eien Person mehr der er geschadet hatte. Aber welches Geschäft? Er wollte Informationen von ihr aber was wollte er wirklich wissen? Er wusste,sie war eine Mörderin die wahrscheinlich zu den Höheren Gehörte da das Gehalt gelogen war. Vielleicht bekam sie garkein Gehalt und arbeitete freiwillig weil sie wusste in welcher Organisation er war. Seufzend trank er den restlichen Met und blickte zu Taiga,ein wohlmöglich erfundener Name. "Wie ich bereits erwähnte bringe ich sie an einen speziellen Ort den nichteinmal mein Chef geht...meine Villa...oder eher Festung wer weiß sie ist schon seit langem im Besitz meiner Familie aber machen sie sich nicht die Mühe herauszufinden wem sie gehörte sie werden keine Informationen finden selbst wenn sie meinen Namen kennen würden . Natürlich war es Absicht soviele Informationen rauszuposaunen ,sie würde wahrscheinlich Richard lieben immerhin hatte er einiges an Macht jedenfalls oberflächlich. Sicherlich hatte er einiges an Macht und war der Chef der Keyne Group aber William sponn schon vor fünf Jahren seine Fäden und versuchte Richard in sein Spinnennetz zu bekommen. Er musste sich als Diener ausgeben und viele schlimme Sachen tun doch das alles diente nur einem höheren Zweck nämlich...Langsam kam Tybalt wieder aus seinen Gedanken heraus und blickte Taiga mit seinen Eisblauen Augen,Augen die schon so manche Frau zum schwitzen gebracht hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tora
Tinúviel's rechte Hand
Tinúviel's rechte Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 27.12.09
Alter : 24
Ort : Hier, Ici, here, ... ähmm ... keine anderen sprachen vorhanden

Kurz infos
Orden: Kage no teikoku
Gesinnung: Neutral
Alter: 19

BeitragThema: Re: Irish Pub   Sa Jan 23, 2010 2:41 pm

Natürlich hatte er ihre Summe bemerkt und erfahren, dass sie auf keinem Falll die richtige sein würde. Sie seufzte und hatte schon gehofft, er würde ihr das Geld sofort auszahlen. " ja ... erst, wenn das Geschäfft abgeschlossen ist. Natrürlich. " Sie tat es ihm gleich und trank den rest ihres Getränks aus und schaute ihn wieder an. "Vielleicht wäre es besser, wenn du dort nach den Informationen fragst? Ich meine in deiner Villa. " dann schwieg sie erneut. ~ Er hat einen Chef. Dann war meine Vermutung doch richtig, dass der andere Typ sein Chef war. ~ ihr Blick bekam etwas verrräterisches. Sie fragte sich, ob er log und sein Chef dieses Versteck doch kannte. Wenn ja würde es vielleicht zu ihrem Vorteil sein. Sie blickte ihn in seine Augen und war kurz abwesend als sie sie genauer betrachtete. Sie mochte die Augen. Das eisige Blau brachte sie kurz dazu, nicht mehr daran zu denken, wer ihr Gegenüber saß. Der Anwalt hatte es tatsächlich geschaft sie vom Wesentlichen abzulenken. Langsam schloss die junge ihre eigenen Augen um nicht mehr in die ihres Gegenübers Blicken zu müssen. " Hast du ... Haben sie Familie?" wollte sie wissen, als wäre dies ein alltägliches Gespräch. Sie blickte ihn nicht nochmal an. Seine Augen ließen sie an ihre Kindheit erinnern, wo sie gerne im Schnee gespielt hat. Und an eine gute Freundin, die auf einem See eingebrochen ist und nichtmehr gerettet werden konnte. Doch die kälte, die seine Augen ausstrahlten war auch irgendwie beruhigend. Sie hatte etwas anziehendes. Nocheinmal öffnete sie ihre Lippen um etwas zu sagen doch beschloss lieber auf seine Antwort zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Irish Pub   

Nach oben Nach unten
 
Irish Pub
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowlife :: Die Stadt Kyoshu :: Altstadt :: Restaurant Straße-
Gehe zu: