Shadowlife


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 19, 2010 11:24 pm

Luciana vernahm die leisen Worte von Richard der sie leicht erschreckte durch seine Lautlosigkeit. Sie unterdrückte ein instinktives, ja auch sie hatte Instinkte, zusammenzucken und ging mit hoch erhobenem Haupt die kleine Treppe in das Bad hinunter. Als sie bis zum Po im Wasser war legten sich ihre Haare wie ein Dunkles Tuch über die Oberfläche bevor sie untergingen. Ihr Blick war auf das dampfende Wasser gerichtet, denn sie brauchte Richard nicht an zu schauen, da sie genug Männliche Körper gesehen hatte und der Anblick für sie nicht sehr erregend war. So sah sie auch die Narben die seinen Körper bedeckten, was sie wenn sie es gesehen hätte auch nicht großartig Interessieren würde. Ihr Kopf war nach hinten gelegt und durch den Kontakt mit dem Wasser sahen ihre ohnehin schon schwarzen Haare noch dunkler aus, so dunkel wie ein Ort nur hätte sein können. "Wieso?" fragte sie leise, es hätte vieles heißen können. Wieso tötest du mich nicht? Wieso bist du mir gefolgt? Wieso bist du wie du bist? Wieso gehört die das Hotel? Oder wieso bist du der Leiter des Ordens? Aber das alles waren nicht die Fragen die sie ihm hätte stellen wollen das einigste was sie wissen wollte war: Wieso wolltest du mit mir Baden? Es war eine wohl simpel zu beantwortende Frage und jede der anderen Fragen war wohl Informationsreicher, aber das kümmerte sie nicht. Dann langsam öffnete sie wieder die Augen und blickte ihn an, ihre Augen bohrten sich in seine, als wollte sie ihm den Rest der Frage Telepatisch über mitteln. Aber nein sie wollte nur wissen ob er beider Antwort log.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 20, 2010 12:07 am

Richard erwiderte ihren Blick standhaft wärend er sich erst, nach japanischer Sitte, kurz abduschte um den gröberen Schmutz loszuwerden. Er schwieg, bis er sich ihr gegenüber ins heiße Wasser gleiten ließ, das Handtuch auf den Kopf packte und zu den Sternen aufsah. "Ahh, gokuraku, gokuraku!", seufzte er und schloss einen Moment genießerisch die Augen. Er hatte aus Lucianas Blick entnehmen können was sie ihn fragen wollte und so grübelte er einen Moment ernsthaft über die Frage nach. Schließlich sah er sie wieder an und das Lächeln in seinem Gesicht wurde kleiner und nachdenklicher. Er hob mit der hohlen Hand etwas Wasser empor und schaute ihm zu wie es zurückplätscherte. Erst dann machte er den Mund auf und beantwortete ihre Frage, so ernst wie sie ihn vorher noch nie erlebt hatte: "Zum Einen mag ich es zu baden, zum Anderen war ich schmutzig! Aber das ist der Grund warum ich baden wollte und nicht der Grund für deine Anwesenheit hier! Tja, das ist etwas schwieriger zu erklären... Einerseits wollte ich dich natürlich genau in Augenschein nehmen, aber andererseits habe ich festgestellt, dass man die besen Gespräche nackt führt! Ausserdem sind die Sterne heute Nacht sehr schön zu sehen und ich habe gerne Gesellschaft beim Baden. Es haben also mehrere Faktoren zu dieser Situation geführt!" Dann lehnte er wieder den Kopf auf den Rand, blickte zu den Sternen hinauf und begann eine kleine Melodie vor sich hin zu summen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Fr Jan 22, 2010 7:54 pm

Die Ernsthaftigkeit die Richard Luciana grade entgebrachte überraschte sie nicht sehr. Es war ihr klar das er als Leiter eines Ordens irgentwo so Ernst sein musste und dadurch atte sie einen großen brocken respekt ehr vor ihm als noch vor 5 Minuten. Sie dachte einge Zeit über seine Worte nach. Es war so faszienierent Plausible das es sie für einen Moment verstummen lies. Sie lies sich tiefer in das Wasser sinken so das ihre Lippen fast von dem Wasser nass wurden. Doch schon vornherein war sie über die Worte die sie jetzt aussprechen würde erstaunt. "Also, wenn ich erlich bin und das bin ich immer. Muss ich zugeben das du einer der Faszienierensten Menschen bist die ich in meinem leben kennenlernen konnte. Du bist so.... so vielschischtich. Ich dachte nicht das ich mal irgend jemanden in irgendeiner Weise auch nur annähernd Bewundern würde aber das hat sich heute geändert." ihre Worte waren leise und auch sehr erstaunt Ausgesprochen worden. Dann schüttelte sie den Kopf und tauchte komplett unter. Sie genoss die Ruhe die unterwasser herschte, alles als ob es ganz weit weg war und sie niemals treffen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Fr Jan 22, 2010 10:53 pm

Richard lachte leise in sich hinein und platschte ein wenig im Wasser. Er fühlte sich schon ein wenig geschmeichelt von Lucianas Worten, sein Blick wanderte wieder zu ihr und etwas wie wohlgefallen lag darin. "Schön das zu hören!", meinte er und lächelte warm, während er darauf wartete, dass Luciana auftauchte. Danach fuhr er fort: "Ich war schon viel auf Reisen in meinem Leben und ich hab schon viel getan und viele neue Erfahrungen gesammelt. Aber das beste dabei waren die Menschen die ich dabei getroffen habe. Die meisten waren langweilig! Du bist es nicht. Du bist nicht langweilig Luciana!" Richard meinte es durchaus als Kompliment als er das sagte, auch wenn man es vielleicht falsch verstehen konnte. "Du bist eine der interessantesten Personen die mir je begegnet sind! Tybalt war früher Mal interessant, aber er hat seine Grenze erreicht! Du bist ein großes Rätsel und ausserdem sehe ich großes Potential in dir!", führte er nachdenklich aus. Sein Blick nahm eine nachdenkliche Tiefe an, während er Luciana weiter ansah. "Lass mich dir eine Frage stellen", bat Richard und fragte schließlich "wie wird man Perfekt?" Dies war eine sehr delikate Frage, denn Richard hatte selbst sehr lange gebraucht um dahinter zu kommen. Er erwartete keine ernsthafte oder gar korrekte Antwort, das einzige was er wollte, war eine ehrliche Antwort!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Fr Jan 22, 2010 11:14 pm

Luciana tauchte nach einer weile wieder auf und ihre langen Haare flogen nur so aus dem Wasser. Einiges bekam auch Richard ab, wie wild spritzte das Wasser welches sich nicht mehr in ihren Haaren hielt in die feucht warme Luft. Doch Luciana störte es nicht, sie waren in einem Bad also würde ihrem Gegenüber auch ein paar Tropfen nicht schaden. Sie lächelte fast schüchter auch wenn es nicht ganz ehrlich war und lehnte sich wieder zurück. Das Hantuch legte nun auch sie sich auf die Stirn. Geduldig lauschte sie seinen Worten und war nicht sehr erstaund darüber was er sagte. Es wurde ihr schon sehr oft gesagt das sie intressant war und es bedrückte sie. Es war nicht sie die sie intressant machte sondern die kranken Leute die das mit ihr angestellt hatten.Sie gab einen frustrierten Laut von sich. "Ich weis." gab sie mürrisch zu. Als er ihr schon wieder eine Frage stellen wollte war das erste was sie sagen wollte Nein aber er war schneller. Wie man perfekt wird? hallte es in ihrem Kopf wieder und sie schüttelte angeekelt den Kopf. "Es gibt keine Perfektion, jeder hat Fehler, alles hat Fehler man wird nicht perfekt und man kann es genau so wenig jemals sein." gab sie bekannt und knurrte die hälfte. Sie hatte gelernt das Lete die die Perfektion anstrebten nie so weit kamen wie sie wollten. sie scheiterten immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 12:34 am

Richard nickte bestätigend und begann dann zu sprechen: "Du hast natürlich vollkommen Recht! Der Mensch ist unvollkommen geboren und er wird auch unvollkommen sterben! Das ändert jedoch nichts daran, das wir fast alle nach Perfektion streben. Wir vollziehen den gleichen Prozess wieder und wieder, bis er nahezu perfekt ist. Nahezu! Dieses Nahezu ist das einzige was den Menschen von der Perfektion trennt, aber dieses Nahezu macht ihn auch menschlich. So ist eines der größten Bestreben der illegalen Biotechnologie, einen perfekten Soldaten zu züchten, einen eiskalten Killer, der alle Befehle widerspruchslos ausführt!" Er machte eine längere Pause, während der er Luciana nicht ansah, dann fuhr er fort: "Völliger Stuss, wenn du mich fragst! Wer keine Gefühle hat, kann nicht auf dieses Niveau gelangen, das er perfekter als alle anderen ist! Es ist die Leidenschaft! Etwas das uns packt und nie wieder loslässt! Das macht einen zum Besten! Nur das! Wer von einer solchen Leidenschaft besessen ist, ist besser als jeder andere, aber er ist auch isoliert von den Menschen. Seine eigene Einstellung, immer nach dem besten, dem perfektesten zu streben, nimmt ihm die Zeit sich um andere Dinge zu kümmern. Vor allem zwischenmenschliche Beziehungen oder gar engere Beziehungen bleiben auf der Strecke!" Richard seufzte leise und rieb sich mit Daumen und Zeigefinger über die Augenlider.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 1:00 am

Sie traute ihren ohren kaum. Sie verstand seine Einstellung zur perfektion aber es war einfach nicht ihre Meinung dazu. Ein kleines lächeln lag auf ihren Lippenund sie wischte sich mit dem Handrücken uber die nasse und von der hitze errötete Wange. Doch als sie : illegalen Biotechnologie, einen perfekten Soldaten zu züchten, einen eiskalten Killer, der alle Befehle widerspruchslos ausführt höhre fing sie an unkontroliert zu zittern. Ihr ganzer Körper bebte und in ihren Augen spiegelte sich die blose Angst. Sie schüttelte den Kopf und hielt sich mit den handflächemn die Ohren zu. "Nein,.... nein.... NEIN.... NEIN!!!!" ihre stimme wurde immer lauter und sie schrie zum Ende. In diesem Gestigen zustand war sie zu nichts zu gebrauchen allein diese Worte die sie so bitter an ihre "Kindheit" erinnerten zerstörten sie ein stück weit. Es waren die selben GENAU die selben Worte die der Leiter dieses Projektes immer wieder zu ihr sprach, die Worte an die sie sich so klar erinnern konnte. Sie tauchte unter uns schrie stumm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 4:05 pm

"Hey, hey, hey!", rief Richard aufgeregt aus und sprang durchs Wasser auf Luciana zu, um sie rauszuziehen. Diese Reaktion war für ihn überraschend gekommen, aber in Verbindung mit den alten Akten die er vor zwei Wochen noch geordnet hatte, war das Bild von Luciana jetzt komplett. Ihre zahlreichen kleinen Andeutungen, Dark Layriver und jetzt das. Richard hielt Luciana über Wasser, damit sie sich in ihrem Zustand nicht selbst verletzte oder jemand anderes, wie ihn selbst. Mehr zu sich selbst begann er zu sprechen: "Eine ganze Weile vor meiner Zeit als Anführer erhielt der Orden eine Anfrage vom Labor in Dark Layriver, ein entlaufenes Experiment einzufangen. Der damalige Anführer war ein sehr misstrauischer Mann, er verlangte mehr Informationen und als er sie bekam, sagte er den Leuten vom Labor sie sollten sich zum Teufel scheren! Schließlich war er auch ein sehr gläubiger Mensch. Ich war damals noch nicht so wichtig innerhalb des Ordens und habe deshalb nur sehr wenig von diesem Vorfall mitbekommen, aber vor zwei Wochen habe ich ein paar alte Akten gesichtet und dabei bin ich auch auf diese Anfrage gestoßen." Er machte eine kurze Pause, sah Luciana an und stellte fest: "Du warst es!" Es war weder ein Vorwurf, noch klang er irgendwie abgeschreckt, es war einfach nur die Feststellung einer Tatsache. Richard löste seinen Griff und entfernte sich einen Schritt von Luciana. "Das Labor ist mir schon länger ein Dorn im Auge! Ihre Produkte haben Einfluss auf eine bestimmte Gruppe von Menschen, die vorher unter meinem Einfluss standen! Aufgrund von Akutem Personalmangel, der jetzt während des Krieges gegen Ninjas sicher noch schlimmer wird, konnte ich bisher nichts unternehmen. Aber wenn der Graf übermorgen wieder abreist, dann bin ich selbst frei! Wenn du willst können wir uns zum Labor begebe und es endlich einäschern! So wie es schon vor längerer Zeit hätte geschehen sollen." Er fuhr sich mit einr Hand durch die nassen Haare und sah wieder zum Sternenhimmel hoch. Er hatte ganz vergessen, dass hier das Wasser nicht mehr tief war und ihm nur bis knapp zur Mitte der Oberschenkel reichte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 6:51 pm

Luciana spürte zwar das sie aus dem Wasser gezogen wurde aber ihr Blick wie auch ihre Körperhaltung deuteten darauf hin das sin nicht da war. Grade war sie eine leblose hülle die sich nich einmal einen Millimeter bewegte. Ihre langen gleichmäsigen Atemzüge waren wohl das einigste was aufweiste das sie noch lebte. Alles was Richard sagte erreichte sie nicht. Bilder schossen ihr durch den Kopf. Von dem weißen sterielen Raum in dem sie meist an einem art Bett gefesselt war. Von den vielen Untersuchungen und den ganzen Ärzten die um sie herum standen, über sie gebeug. Dann hörte sie ihre eigene wenn auch Kindliche stimme die immer wieder in ihrem Kopf wiederhallte. "NEIN ich will das nicht lasst mich in Ruhe, ich war lieb." schrie diese stimme in ihrem Kopf. Ihr Blick war immernoch trübe und leer. In dem Moment in dem Richard sie loslies sackte sie in sich zusammen. War dadurch das das Wasser hier so nietrig war jedoch nur bis zur Brust im Wasser. Ihre Lippen bewegten sich als wollte sie etwas sagen aber es kam kein Ton aus ihrem Mund. Sie zitterte zwar nichtmehr aber ihr ganzer Körper wurde von einer Gänzehaut bedeckt. Weitere Bilder schossen durch ihren Kopf, wärhend Luciana geschafft die Augen schloss. Langsam kam sie wieder zu bewustsein. Bekam aber immer noch nichts mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 11:29 pm

Noch während Richard seine letzten Worte sprach, merkte er schon das Luciana nicht wirklich zuhörte. Spätestens als sie dann umkippte, hätte selbst der größte Idiot gemerkt, dass sie nicht zuhörte. Er verzog das Gesicht zu einem traurigen Grinsen, packte Luciana unter den Achseln und zog sie ganz aus dem Wasser raus. Ausserhalb des Wassers legte er sie auf ein Handtuch und breitete ein weiteres Handtuch über sie. Er selbst kniete sich an ihrem Kopfende auf den Boden und bettete ihn in seinen Schoß. Er legte seine Fingerspitzen an ihre Schläfen und begann die Druckpunkte zu massieren, dazu begann er ein kleines Lied zu singen. Seine sanfte, dunkle Stimme, war zwar nicht ans Singen gewohnt, aber nichts desto trotz hatte das Lied einen angenehmen Klang. Es waren fremdartige Worte einer Sprache die schon sehr lange ausgestorben war. Doch dieses Lied wurde innerhalb des Ordens des Flammendolchs weitervererbt. Seine usprüngliche Bedeutung war schon längst in Vergessenheit geraten und es gab schon viele Ansätze für verschiedenste Interpretationen. Richard selbst vermutete, dass es eine Art ritueller Gesang war, der dazu diente die Attentäter des Ordens für ihre heilige Mission vorzubereiten. Richard sang es hin und wieder wenn er sich schlecht fühlte und dann bildete er sich imemr ein die Stimmen seiner toten Vorgänger zu hören, die mit ihm sangen. Dieses Gefühl schenkte ihm Frieden und Ruhe. So war es auch jetzt und Richard hoffte, dass auch Luciana, wo immer ihr Geist sich jetzt befand, ein wenig Frieden finden würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Sa Jan 23, 2010 11:41 pm

Lucianas Geist schwamm langsam wieder an die Oberfläche. Doch auch alles was sie jetzt noch machen würde, bekäme sie nicht mit. Sie schlug die Augen auf und erblickte das Gesicht von james, nicht der James der oben in der Suite auf sie wartete nein der James denn sie vor 10 Jahen ja man könnte sagen Liebte. keine Liebe aus tiefstem Herzen nein oberflächliche mit Sex verbundene Liebe. Ihre Augen haten noch immer nicht den gewissen glanz der sonst in ihnen war zurück aber sie sahen wieder fast Lebendig aus. Sie richtete sich halb auf und schaute dem angeblichen James, der ja eigentlich Richard war in die Augen. Ein lächeln hüpfte über ihre Zügen und sie nahn vorsichtig seine Wangen in die Hände. "James" flüsterte sie so leise das man meinen könnte sie hätte nur ihre Lippen bewegt. Sachte strich sie die Haare aus seinem Gesicht und bemerkte das die Farbe der Augen nicht passte doch in diesem Moment störte es sie nicht weiter. Sie rappelte sich auf und ihre Hände verschränkten sich hinter seinem Kopf. Dann beugte sie sich vor und es hatte den Anschein als wollte sie ihn nur Umarmen.Doch das war es nicht was sie wollte sie legte ihre Lippen auf seine.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   So Jan 24, 2010 12:31 am

Verduzt öffnete Richard die Augen die er während des singens geschlossen hatte und blinzelte ein paar Mal. Nicht das es ihm nicht gefallen würde, was sich hier abspielte, aber er hatte bemerkt, dass Luciana noch nicht ganz bei Sinnen war. Eigentlich auch keine besondere Glanzleistung, denn schließlich hatte sie ihn James genannt. Also sah er sie einfach nur an und drückte sie sanft von sich weg. Ein rätselhafter, nachdenklicher Ausdruck stand in seinen Augen als er leise antwortete: "Ich bin nicht James! Ich bin Richard. Vielleicht solltest du noch etwas liegen bleiben, bis du wieder klar bist!" Ein trauriges Lächeln lag auf seinem Gesicht und auch seine Augen hatten einen rätselhaften Glanz. Es war nicht seine Art, die Verwirrung einer Person und schon gar nicht einer Patientin auszunutzen. So Skrupellos und Blutrünstig er auch war, so hatte er doch gewisse Prinzipien die er mehr heiligte als jedes Gesetz. Diese Prinzipien hielten viele für Unvernünftig, aber so war er nun mal. Er hatte seine eigenen Begriffe von Ehre und Richtig und Falsch. An seine eigenen Regeln hielt er sich zu jeder Tages und Nachtzeit, an die Regeln anderer, hielt er sich nur solange bis es ihm langweilig wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   So Jan 24, 2010 12:49 am

Luciana hörte alles was er sagte nur gedämpft. Ihre Geist tauchte nun aus dem Schlamm in ihrem kopf auf und ihre augen erhielten wieder die Klarheit und die Mystik die sich sonst in ihnen wiederspiegelte. Verwirrt blickte sie in Richards Augen. Was, wie ohhh..." fragte sie verwirrt dennoch spiegelten sich in den letzten Worten die erkenntnis wieder und sie griff sich an den Kopf. Dann spürte sie Richards Hände auf ihren Schultern und ihre Augen schielten nach unten um sich zu vergewissern das es stimmte. Fragent zog sie eine Augenbraue hoch. "Könntes du bitte los lassen." brachte sie zichend zwischen den Zähnen hervor. Sie konnte sich an nichts mehr außer seine letzten Worte erinnern bei denen es sie wieder erschauderte. Seufesnt lies sie sich wieder euf den Untergrund fallen bemerkte aber zuspät das ihr Kopf wohl in Richards schoß gelegen hatte und schulug mit wucht auf. Sie konnte nicht sagen ob sie seine Kronjuwelen getroffen hatte aber sie hoffte das dies nicht der Fall war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   So Jan 24, 2010 1:26 pm

Richard hatte sie schon losgelassen und so fiel sie ungebremst auf seine durchtrainierten Oberschenkel. Das war zwar nicht gerade die weichste aller Landungen, aber allemal besser als eine Landung auf dem steinernen Boden des Bads. Einen Moment lang dachte er daran sein Angebot zu wiederholen, doch dann beschloss er damit zu warten bis Luciana wieder ganz bei Sinnen war. Also sang er einfach die nächste Strophe des alten Liedes. Singen war gut für die Stimme und die Stimme war schließlich ein wichtiges Instrument für einen Anführer. Es war wichtig sie genauso scharf zu halten wie die Klinge die man führte und so gut geölt wie die Waffe mit der man schoss. //Hmm, offensichtlich ist ihre Vergangenheit ein einziges Trauma! Ich werde mir genau überlegen müssen wie ich sie das nächste mal darauf ansprechen werde. Besser ist es, wenn ich sie erst mal beruhige!// Als Richard die zweite Strophe beendet hatte, lächelte er sanft, hob den Blick erneut zu den Sternen und meinte leise: "Niemand wird dich anrühren, solange du unter meinem Schutz stehst Luciana! Keine sorge, hier in dieser Stadt ticken die Uhren etwas anders als woanders. Auch wenn man hier gut informiert ist, drei Winde bestimmen den Kurs hier! Einer dieser Winde geht von mir aus! Wenn du also irgendwelche Schwierigkeiten haben solltest, halte dich an etwas glänzendem fest!" Dieses kleine Rätsel war keine große Hürde und Richard war sich ziemlich sicher, dass Luciana s lösen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   So Jan 24, 2010 1:48 pm

Luciana schloss die Augen auch wenn sie keine Ahnung hatte was sie noch vor 1 Minute verbockt hatte wusste sie das es nicht gut war. Sie stöhnte generft auf und schlug die Hände vors Gesicht. Doch sie wollte einfach nicht wissen was ein Pfrag sie innerlich doch war. Schnell richtete sie sich wie vom Blitz getroffen auf. Das Handtuch rollte von ihrem Körper wärend sie aufstand und sie einen der Bademantel schnappte. Schnell schlüpfte sie in die Ärmel und schloss ihn. Dann jedoch drehte sie sich wie in Zeitlupe um und Blickte zu Richard. Kurz atmete sie tief durch."Ich werde mich wieder zu meinem Haus begeben. Wenn sie etwas von mir wollen rufen sie dort an." sagte sie unterkült. Mit einem griff schnappte sie sich ihre restlichen anziehsachen. Ihre Beine wollten nachgeben doch sie hielt sich wacker au ihnen. Sie wankte zu der Tür und flüchtet durch die Tür. Schnell war sie im nächsten Aufzug und führ auf ihr Zimmer. Nur einige schritte von dem Aufzug entfernd lag die Tür zu der Suite. Sie kloppfte laut dagegen und James öffnete mit erstantem Gesicht. Wie ein Ertrinkender klammerte sie sich an seinen Hals und küsste ihn. Er schwankte einige Schritte zurück und fiel auf das Sofa. Besorgt aber dennoch erfreut lies er die Küsse über sich ergehn und streichelte ihr beruigent den Rücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 27, 2010 12:19 pm

"Tja, scheint als wurde ich abserviert!", murmelte Richard und grinste müde. Er kratzte sich hinterm Ohr, zuckte die Achseln und stand dann wieder vom Boden auf. Er rollte den Kopf nach rechts und nach links und stieg dann wieder ins heiße Wasser. Mit genießerisch geschlossenen Augen lehnte er sich an den Beckeninnenrand und erfreute sich der wohltuenden Wärme des Bades. Er summte leise vor sich hin, hielt die Augen geschlossen und dachte nach. //Tja, was die Menschen alles über sich preisgeben, wenn sie in Panik sind! Scheinbar war ihre Kindheit in dem Labor wirklich traumatisch. Hmmm, ich werde das Labor dem Erdboden gleichmachen, auch wenn sie wahrscheinlich gar nicht mitbekommen hat, dass ich es ihr angeboten habe. Als Überraschung ist es bestimmt auch ganz nett! Wir haben noch viel zu tun... Hoffentlich ist sie in ein paar Stunden fit, wenn ich sie abhole um ihr den Auftrag zu erklären. Der Graf muss geschützt werden! Ich denke ich werde eine richtige Prüfung daraus machen! Selbst wenn nichts passieren sollte, werde ich für ein bisschen Unruhe sorgen! Ein bisschen Spaß muss schließlich sein. Ach ja... Das einzige was bedauerlich ist, ist das ich jetzt wieder allein im Bad bin.// Richard seufzte schwer und sah wieder zu den Sternen hoch. Er grinste leicht und fragte sich ob sie wohl über ihn lachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   

Nach oben Nach unten
 
Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» "Einladung" ins King David Hotel in Jerusalem
» Pflegeheim = Hotel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowlife :: Die Stadt Kyoshu :: Altstadt-
Gehe zu: