Shadowlife


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel

Nach unten 
AutorNachricht
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 3:46 pm

Ein hochausgezeichnetes Hotel im traditionell, japanischen Stil. Auch wenn alles recht alt aussieht und und so den romantischen Flair der japanischen Vergangenheit wiedergibt, ist doch alles auf dem neuesten Stand der Technik. In fast allen Räumen gibt es Fußbodenheizung und auch Fernseher, sowie Telefon- und Hochgeschwindigkeitsinternetanschlüsse sind in jedem Gästezimmer verfügbar. An das eigentliche Hotel angeschlossen befinden sich heiße Quellen, die in ausgezeichnetem Zustand sind. Es gibt getrennte Bäder, aber auch zwei kleinere, reservierbare, gemischte Bäder. Der Service dieses Hotels ist ausgezeichnet, wenn auch nicht ganz billig und wer den geheimen Code kennt, kann sich wirklich jeden Wunsch erfüllen lassen. Fast alle wichtigen, reichem oder berühmten Persönlichkeiten die Kyoshu besuchen steigen im Shizuka no Tanko ab und keiner von ihnen hat es je bereut. Doch selbst ein Stammgast wird nie etwas von den geheimen Aktivitäten innerhalb des Hotels erfahren, da alles mit äusserster Diskretion gehandhabt wird. Das Hotel, so wie es jetzt ist, wurde erst vor wenigen Jahren gebaut oder besser gesagt neu gebaut, da auf dem Grundstück bereits eine alte Pension stand. Doch die Keyne Group kaufte das Grundstück, renovierte alles und jetzt wirft das Hotel schon beträchtliche Gewinne ab, sowohl öffentliche, als auch geheime.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 4:09 pm

(pp: Lucianas Wohnung)

Lucianas Wangen hielt in der Tiefgarage und James machte sich daran den Rollstuhl aus dem Kofferraum zu hohlen und Luciana dort rein zu verfrachten. Schnaufend und murrend machte sie die ganze Sache mit. Denn sie wusste genau wenn James es wollte dann würde es so gemacht werden. Bis auf einen Koffer lies James alles im Auto, in diesem Koffer waren ihr Laptop und andere wichtige Dokumente. langsam wurde Luciana zu den Aufzügen gefahren die, die beiden direkt in die Eingangshalle brachten. Mit einem leisen Pling, öffnete sich die Tür des Fahrstuhls und es dauerte nicht lange dann wahre die beiden auch schon in der großen Emfangshalle angekommen. James fuhr sie erst einmal zur Empfangsdame. "Guten Morgen Chi." sagte Luciana in dem üblich gelassenen Ton. Das Chi einen Augeblick erstarte und sie leicht verschreckt musterte machte ihr nichts aus. Es dauerte einen Moment bis Chi ihr Antwortete. "Die selbe wie immer?" fragte diese leise und überreichte ihr eine Schlüsselkarte. Luciana nickte nur und nahm die Karte. "Wie immer abbuchen und ich bleibe ungefähr 3 Tage das müsste reichen." sagte sie noch und zeigte James mit einer Handbewegung das er sie in das Zimmer bringen sollte. Natürlich checkte sie immer unter falschem Namen ein, währe ja auch zu schön wenn sie hier als Luciana Evens angesprochen werden würde. Hier war sie Ivory Stevens, eine Reiche Geschäftsfrau. Endlich auf dem Zimmer erhob sie sich langsam von dem Stuhl und schwankte auf das Bett zu. Sie lies sich einfach reinfallen und rühre sich nicht mehr. "Ich mach heute nichts mehr. Wenn jemand kommt sag ich schlafe." knurrte sie und schloss die Augen, vielleicht würde sie wirklich etwas schlaf abbekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 10:51 pm

pp: Wohnung von Luciana Evans

Der Butler hatte zwar versucht seine Herrin zu warnen, aber hatte es nicht geschafft. Genaugenommen hatte er sogar kläglich versagt, denn das einzige Geräusch das entstanden war, war ein leises Rascheln gewesen. Nicht lauter, als wenn der Butler aufgestanden und in die Küche der Suite gegangen wäre. Das jahrelange Wing Tzun Training hatte aus Richards Körper eine meistens tödliche Waffe gemacht. Den Butler hatte er nicht getötet, sondern nur ausgeschaltet, es wäre unhöflich gewesen ihn einfach so um die Ecke zu bringen. Ausserdem hätte es wahrscheinlich die Bezüge des Sofas ruiniert und die waren gerade erst erneuert worden. Richard betrat das Schlafzimmer geräuschlos und sah sich eine Weile einfach die liegende Luciana an. Trotz der Dunkelheit konnte Richard recht gut sehen, auch das war eine Konsequenz des Lebens als Attentäter. Wer oft im Dunkeln war, lernte auch mit der Dunkelheit umzugehen. In ihrem Nacken erkannte Richard mit routiniertem Blick eine frische Wunde. Sofort fielen ihm verschiede Gründe für diese Wunde ein, doch er beschloss vorerst keine davon zu bevorzugen. Stattdessen öffnete und schloss er leise die Tür, ahmte ein paar vorsichtige Schritte nach, räusperte sich leise und fragte mit der exakt imitierten Stimme des Butlers: "Ist alles zu eurer Zufriedenheit Mylady?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 11:02 pm

Luciana die immernoch auf dem fast gemütlichem Bett lag und keine Lust hatte sich auch nur einen Millimeter zu bewegen seufste leise und begann ihre Atmung auf ein minnimum zu reduzieren. Einer ihrer angewohnheiten wenn ihr Körper noch keinen Schlaf brauchte aber sie nicht mehr wach sein wollte. Dann jedoch horte sie das klacken der Tor, und die leisen schritte. Es wunderte sie denn James würde nie wirklich nie ins Zimmer kommen wenn sie nicht nach ihm gerufen hatte. Als sie die Stimme hörte kunzelte sie die Stirn. Denn genausowenig wie er einfach in das Zimmer kommen würde, würde er zu ihr Mylady sagen, Luci das war die Anrede die er benutzte, außerdem war er der einzigste der sie so nannte. Für sie stand also fest das es nicht James seien könnte der das Zimmer betreten hatte. Jedoch würde sie das nicht so schnell zu erkennen geben. "James ich sagte doch das ich nicht gestört werden will." murrte sie ohne sich auch nur ansatzweise zu bewegen. Jedoch ja jeder ihrer Muskeln für einen schnelle Abwehr bereit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 11:20 pm

Richard blieb natürlich nicht verborgen wie Luciana die Muskeln anspannte, auch wenn die Bewegung wirklich minimal war und das brachte ihn zum lächeln. //Diese Frau währe es wahrlich wert zum Orden zu gehören!// Richard legte ein Grinsen auf sein Gesicht und erklärte mit seiner normalen Stimme: "Tja, leider konnte mir James das nicht mehr sagen bevor ich ihn zum Schweigen gebracht habe! Ich muss schon sagen, du hast deinen Butler gut erzogen, dass du hn an so kleinen Details erkennen kannst!" Richard zog einen Stuhl heran, drehte die Lehne zum Bett und ließ sich so darauf nieder, dass er Luciana weiterhin im Auge behalten konnte. "Keine Sorge, ich bin nicht hier um dich umzulegen!", meinte er, so als wäre allein schon die Vorstellung lächerlich "Ich will nur reden, ... für den Anfang jedenfalls! Also, setz dich doch hin und sieh mich an. Ich sehe meinen Geschäftspartnern gerne in die Augen, dann kann ich besser entscheiden wann ich sie wegen ihrer Lügen erschießen muss" Alles was Richard sagte klang etwas amüsiert, aber wer genau hinhörte, wusste das er jedes Wort auch so meinte. Er hatte zwar keine Schusswaffe dabei, aber er rechnete auch nicht damit Luciana töten zu müssen. Würde dieser Fall doch eintreten, würde er ihr einfach das Katana von der Kommode neben ihm nehmen. Es war zwar stumpf, genügte aber vollkommen um jemandem das Genick zu brechen. Eigentlich brauchte Richard auch gar keine Waffe, er hatte immerhin seine Hände und Füße, die reichten im Ernstfall auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Di Jan 05, 2010 11:42 pm

Als Luciana Richards stimme hörte entspannten sich ihre Muskeln keines falls. Sie wusste das er ihr verdammt gefählich werden könntest wenn ihre Beine vollkommen intakt wären. Sie seufzte kurz auf und stemmte sich mit den Armen hoch. Langsam und schwerfällig, was eigentlich mehr gespielt als echt war, drehte sie sich um und rutschte ein Stück weiter auf das Bett. Genau so langsam schlug sie die Beine übereinander, so das sie nun im schneidersitz auf dem Bett saß. Durch diese Positionsänderung rutschte die kurze Hose hoch und man konnte die beiten, leicht roten Verbände sehen. Ihre Hände legten sich offen auf ihre Oberschänkel und sie starrte ihn mit einem unergrüntlichem Blick an. Sie zog die linke Augenbraue etwas hoch und drehte den Kopf etwas zur seite. "Ich hoffe mal das James nicht tot ist. Außerdem waren deine Markel einfach zu groß." grummelte sie schlecht gelaunt. Das er sie nicht Umbringen wollte war ihr irgewntwie auch schon bewusst. Denn wenn er gewollt hätte wäre sie schon tot. Sie schnaufte kurz über seine Worte, denn sie hatte nicht vor ihn anzulügen. Was würde es ihr bringen? Sie lies ihre Arme leicht nach hinten wandern und lehnt sich zurück. "Also was willst du hier." sagte sie ohne um den heißen Brei rum zu reden den das war nicht ihre Art. Wenn jemand was von ihr wollte dann sollte er es auch sagen und nicht erst tausent andere Themen bequatschen.Ihr Blick wanderte kurz zur Uhr die direkt hinter Richard hing. 4:30 Uhr und ihr Körper war immer noch nicht erschöpft genug um zu schlafen. Einen Moment verharte ihr Blick dort bevor er wieder zu Richard wanderte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 2:44 pm

"Ich will wissen was dir wichtig ist!", grinste Richard. Sein Gesicht schien amüsiert zu sein, doch seine Augen sprachen eine andere Sprache. Ein rätselhafter Ausdruck lag darin, den wohl selbst der beste Psychologe nicht hätte deuten können. Richard hatte Erfahrung mit Psychologen, nach dem Tod seiner Mutter hatte sein Vater ihn immer wieder zu Psychologen geschickt. Aus unerfindlichen Gründen hatten sie alle früher oder später Selbstmord begangen. "Dein Leben scheint dir nicht übermäßig wichtig zu sein! Und Geld hast du auch genug!", sinnierte Richard und war die Ruhe selbst. Man hätte annehmen können, er unterhielte sich mit einem harmlosen Zivilisten und nicht mit einer gefährlichen Attentäterin. Er räkelte sich auf seinem Stuhl und suchte mit dem Blick nach einem Glas Wein. Da er keines finden konnte wandte er sich wieder Luciana zu und fragte: "Was begehrst du? Wofür tötest und lebst du?" Er war fasziniert von dieser Frau vor ihm, die scheinbar keinerlei Empfindung hatte. Ihre Frage nach ihrem Butler ließ er unbeantwortet, sie würde es noch früh genug herausfinden was mit ihm los war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 2:59 pm

Luciana schüttelte halb verwundert und halb belustigt den Kopf. Er hörte sich orginalgetreu so an wie dieser eine Psychoheini von früher. Es war keine sehr schöne erinnerung, so wie fast jede erinnerung die sie an diese Zeit hatte. Fast täglich hatte er irgentwelche Tests mit ihr gamaacht, ihr die kuriosesten Faragen gestellt und sie mehr als einmal damit gequelt. Doch mit der Zeit ist sie resistent geworden hatt ihn ausgespielt. Dadurch gelang ihr auch die flucht die nun fast 10 Jahre her war. Sie schüttelte kurz den Kopf um diese gedanken abzulegen. bevor sie sich wieder Richard zuwendete. "Tja diese Fragen stellte ich mir schon oft, trotz allem kenne ich die antwort nicht." antwortete sie genau so ruig. Sie fragte sich wieso sie das alles tat. Wie er schon sagte Geld hatte sie und ihr Leben war ihr nicht grade das wichtigste. Doch Beenden wollte sie es auch nicht. Ob sie tötete weil sie es konnte oder aus anderen gründen wusste sie nicht, sie kannte sich selbst wohl schlechter als manch anderen. Was sie begehrte? Nichts und allse? Oder irgentwas sie wusste es nicht und würde es auch nicht so schnell heraus finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 3:13 pm

"Wie wärs wenn du für mich arbeitest?", schlug Richard unumwunden vor. Er wollte das Luciana für ihn arbeitete und das würde sie auch, oder sie würde nie mehr arbeiten. "Sag mir einfach was du willst, dann werden wir sehen ob ich diese Konditionen erfüllen kann!", erklärte er. Richard betrachtete weiterhin Luciana im schwachen Licht, das durch die mit Papier beklebten Fenster fiel. Er würde sich nicht gehen lassen, niemals. //Ich bin gespannt ob sie weiß was gut für sie ist. Es wäre eine bedauerliche Verschwendung wenn ich sie töten müsste. Sie verfügt über einige hervorragende Eigenschaften für eine gute Attentäterin! Wenn ich sie weiter ausbilden würde, wäre sie sehr schnell auf dem gleichen Level wie Tybalt. Vielleicht könnte sie ihn sogar übertreffen. Aber um perfekt zu werden fehlt ihr etwas! Ob sie dazu wohl in der Lage wäre... Ob sie ihre Grenzen überwinden könnte?//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Setsuna
Anführerin des Isakiji Clans ( Admin)
Anführerin des Isakiji Clans ( Admin)
avatar

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 21.12.09

Kurz infos
Orden: Isakiji Clan Oberhaupt
Gesinnung: Neutral
Alter: 19

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 3:13 pm

NPC
Der Auftrag

Eine Schwarze Limo hielt vor dem Hotel und eine Frau stieg aus.
Sie strich sich durch die Haare und ging hinein, während die Limo schon weiter fuhr.
Der Eingangsbereich war leer und die Frau ging in richtung Rezeption, sie lächelte den Mann an und stirch sich nochmal durch das Schwarze Haar.
"Hallo...sagen sie... hat hier ein Gewisser Richard Keyne eingecheckt?" fragte sie mt einem lächeln, es gab Informationen das er hier war also setzte Setsu einen Killer hauf ihn an.

"Tut mir leid das darf ich ihnen nciht veraten" sprach der Angestellte und lächelte zurück.

Die Frau seuftzte und zückte im nu eine kleine Spritze, sie stach dem angestellten damit inden Arm und dieser fiel um.
Sie durchwühlte den Pc und da fand sie ihn.. "Richard Keyne" murmelte die Frau.
Der Mann wure noch eben kurz versteckt und dan machte sie sich auf den Weg zum Zimmer von Richard.

Als sie vor dem Zimmer standhatte sie shcon wieder eine Spritze im Ärmel versteckt und klopfte an die Tür.
"Ähm entschuldigung.. Mr. Keyne!?" rief sie "bite...bitte öffnen sie die Tür.. bitte!" ergänzte sie panisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowlife.forumieren.com
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 5:13 pm

Die diensthabenden Securityangestellten reagierten sofort, als sie den Eindringling auf ihren Schirmen sahen. Das gut eingespielte Team reagierte mit der tödlichen Präzision einer Eliteeinheit. Scheinbar hatte es der Eindringling auf den Präsidenten der Keyne Group abgesehen, dabei war er nicht mal im Haus. Jedenfalls nicht offiziell. Was immer den Eindringling zu der Annahme geführt hatte, der Präsident wäre in dieser kleinen, durchschnittlichen Suite, es waren Hirngespinste gewesen. Wenn der Präsident mal im Hotel abstieg, residierte er natürlich in der Präsidenten oder falls sie besetzt war, in der Shogun Suite. Bereits nach wenigen Minuten hatten die Securitys festgestellt, das es sich bei dem Fremden um einen Attentäter handelte. Da die anderen Gäste nicht in Gefahr gebracht wurden, hatte der Anführer des Ordens verfügt, dass unwichtige Attentäter sofort eliminiert wurden. Ein guter Attentäter wäre nicht so stümperhaft vorgegangen. Eine Wandverkleidung hinter dem Eindringling glitt lautlos zur Seite und noch ehe er die Bewegung hinter sich hatte wahnehmen können, hatte er auch schon einen vergifteten Blasrohrpfeil im Genick. Das Gift brauchte kaum eine Minute, da war der Attentäter auch schon tot. Die Securitys zogen ihn durch die Wandvertäfelung und brachten die Leiche direkt zur hauseigenen Müllverbrennung im Keller.Die Gäste in der Suite hatten von der Aktion nicht das geringste mitbekommen, aber das gehörte auch zum Service eines guten Hotels. Ein Bericht zu diesem Vorfall würde seinen Weg zum Anführer des Ordens finden, aber nicht zu Richard Keyne. Der Orden des Flammendolchs kontrollierte das Hotel aus dem Hintergrund heraus, auch wenn die Keyne Group annahm sie wären die einzigen die Einfluss auf das Hotel hätten.

Richard sah zwischendurch mal kurz auf die Uhr. Bald musste er zurück ins Hauptquartier um den Beschützer für den Grafen Phantomhive zu bestimmen. Diese Mission war von höchster Priorität und Richard brauchte einen fähigen und verlässlichen Mann/Frau dafür. Berechnend musterte er Luciana. //Wenn die Verhandlungen gut laufen, wäre sie für den Auftrag geeignet? Hmm, sie hat keine Erfahrung was das angeht und ist in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt... Wenn der Graf draufgehen würde, wäre das eine Katastrophe für den Orden! Vielleicht müsste ich nach Londinium fliegen- Uuaaghh, schon allein beim Gedanken daran wird mir schlecht! Andererseits wäre es ein guter Test für ihre Fähigkeiten! Hmm, na ja, erst mal muss ich sie überzeugen überhaupt mitzumachen! Wenn ich sie nichtüberzeugen kann...//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 5:28 pm

Luciana schaute ihn verblüfft an, noch hatte sie nie einen festen Arbeitgeber gehabt. Sie schloss langsam die Augen und machte sich erstmal an Pro und Konntra. So fand sie alle ihre entscheidungen. Und so begann die Liste. Pro war auf alle Fälle das sie sich nicht mehr mit allen möglichen gesindel rumtreiben musste und die Aufträge oder gegebenenfalls er sie beschäftigen würde. Kontra war im Gegensatz das sie sich weiter mit ihnen rumschlagen müsste. Aber das könnte sie ertragen. Aber sie wäre nicht mehr ihr eigener Boss. Und ob sie überhaubt eine Wahl hatte oder ob sie entweder ja sagte oder sterben würde stand in den Sterne. Jedoch schätzte sie das dies der Fall war. Ihre Augen öffneten sich wieder und sie schaute zur Tür. Wenn James tot wäre dann hätte sie selber auch keinen grund zu leben ihrer meinung nach. ER war der Grund weshalb sie noch nicht so weit war ihr leben abzugeben, wurde ihr klar. "Was ist wenn ich nein sage Tötet du mich dann?" fragte sie in ihrer Direkten Art. Langsam rappelte sie sich auf und ging schwankent auf ihn zu. "Wenn du James getötet hast kannst du das selbe mit mir machen." sprach sie und breitete die Arme aus. Ihr Blick war kalt und toternst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 6:48 pm

"Also das ist ja Hochinteressant! Dein Butler bedeutet dir so viel?", kicherte Richard und lehnte sich zurück. Als er Luciana wieder ansah lag ein Lächeln auf seinem Gesicht, das sich bis auf seine Augen erstreckte. Er stand auf und öffnete die Tür, sodass man den Sessel sehen konnte, auf dem James saß, scheinbar friedlich schlafend. "Keine Sorge", meinte Richard und klopfte eine kleine Melodie auf der Tür "in ein paar Stunden wird er aufwachen und furchtbare Kopfschmerzen haben!" Mit einem Grinsen der allerfeinsten Sorte schlenderte er zu Luciana hinüber, umfasste sanft ihr Kinn und hob ihren Kopf, damit sie ihn ansah. "Also wie siehts aus?", fragte er amüsiert "Die Bezahlung ist gut! Ich muss es wissen, schließlich bin ich der Zahlmeister!" In Gedanken hatte er den Weg gefunden sie bei der Stange zu halten. //Wir werden sehr gut auf James aufpassen müssen! Wenn er draufgeht, wird sie noch zum Kamikazebomber! Hehehe, das sollte nicht passieren, schließlich soll sie uns ja nützlich sein! Ausserdem würde ich diese Gespräche vermissen. Endlich jemand der wirklich ehrlich ist! Vielleicht kann ich sogar etwas interessantes darüber rausfinden warum sie keine Gefühle hat und keine Schmerzen empfindet! Ich habe doch vor ein paar Monaten ein paar alte Anfragen durchgesehen... War da nicht eine vom biomedizinischen Labor in ... ah, ich weiß es nicht mehr!// Richard drängte diese Gedanken zur Seite, die ja doch zu nichts führen würden und konzentrierte sich wieder darauf Luciana zu überreden dem Orden beizutreten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luciana
Richards linke Hand
Richards linke Hand
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 22.12.09
Alter : 25

Kurz infos
Orden: Unentschlossen
Gesinnung:
Alter: 27 Jahre

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 7:19 pm

Luciana merkte das ihre Beine langsam nach liesen aber sie würde niemals ihre Schwäche zeigen. Ihr Blick blieb auf Richard als er sich anfing zu bewegen, eine ihrer geschwungenen Augenbraun hob sich leicht an als er zur Tür ging und sie öffnete. Als sie James auf dem Sessel sah wollte sie schon zu ihm hin rennen doch sie blieb fürs erste stehen. Es wäre nicht gut wenn sie noch mehr sorge um ihn zeigen würde. "Gut!" sagte sie leise zu Richard und schaute ihn wieder an. Einen kleinen Schritt wich sie vor ihm zurück doch blieb dann wieder stehn. Das er sie berühte störte sie zwar aber nicht so sehr wie noch vor 5 oder 10 Jahren. "Ich würde sagen ich habe keine Wahl also such dir eine Antwort aus die dir passt." knurrte sie und schlug die Hand weg. Es passte ihr zwar nicht wirklich in den Kram aber das war hier wohl nicht der ausschlag gebende Punkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Anführer des Yuuai no hikaiken
Anführer des Yuuai no hikaiken
avatar

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 22.12.09
Ort : #8b0000

Kurz infos
Orden: Yuuai no Hikaiken
Gesinnung: Böse
Alter: geschätzte 25

BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   Mi Jan 06, 2010 7:56 pm

"Na na, das ist aber nicht nett!", meinte Richard, immernoch gut gelaunt, als sie seine Hand wegschlug und drohte ihr scherzhaft mit dem Finger. Dann wurde er ernst und sah Luciana erneut fest an. "Wenn du denkst, dass du keine Wahl hast, irrst du dich! Du musst nicht für mich arbeiten, allerdings hätte das recht viele Nachteile!", führte Richard aus und starrte ins Leere. Er überlegte einen Moment und setzte sich schließlich im Schneidersitz auf den Boden. Aus der Tasche seiner weiten Hose förderte er einen weichen Lederbeutel zu Tage und öffnete ihn vorsichtig. Der Beutel enthielt Münzen aus echtem Gold. Keine alten und wirklich wertvollen, sonder recht frisch geprägte, die Richard für den Orden hatte machen lassen. Eine davon nahm er heraus und wirbelte sie zwischen den Fingern hindurch, so wie er es vor ein paar Stunden mit dem Stillett getan hatte. Er hielt die Augen halb geschlossen und erklärte mit ernster Stimme: "Wenn du irgendwelche Fragen oder Bedenken hast, oder etwas bestimmtes haben willst, sag es mir einfach! Ich bin bereit einiges für dich zu tun. Ich versichere dir auch, das du nichts tun musst, was dir nicht gefällt! Ich werde dich zu nichts zwingen! Mit Morden scheinst du kein Problem zu haben, also wird sich dein Aufgabenfeld fürs erste darauf beschränken, sofern du dich entscheidest zum Orden zu gehören." Die letzten Worte sprach Richard recht beiläufig aus, als wenn die Sache ohnehin schon entschieden wäre. Im Grunde genommen war es das auch, aber Richard konnte niemanden in seiner Organisation brauchen, der dort gegen seinen Willen war. Solche Leute neigten bedauerlicherweise dazu zu Verrätern zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel   

Nach oben Nach unten
 
Shizuka no Tanko - Onsen&Hotel
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "Einladung" ins King David Hotel in Jerusalem
» Pflegeheim = Hotel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowlife :: OT Bereich :: Archiv-
Gehe zu: